Ecstatic Dance Bremen

 

Wann: Freitag 16. Februar l 19 bis 22 Uhr

Wo: Der Rote Salon l Am Speicher XI 1

Überseestadt l 28217 Bremen

 

Einfach kommen, ohne Anmeldung.

 

Weitere Infos auf der Homepage von Ecstatic Dance Bremen

 


5Rhythmen Sweat "Body Prayers"

Sonntag 25. Februar - 12 bis 14 Uhr

 

 

 

"We try desperately to hold our lives together,to keep everything secure

and predictable, but life is none of those things. Chaos teaches us how to hang in the unknown and dig it."

Gabrielle Roth

Die 5Rhythmen nach Gabrielle Roth sind eine freie und ganzheitliche

Tanz- und Bewegungspraxis für Körper, Geist und Seele.

Es braucht keine Tanzerfahrung dafür und der Einstieg ist jederzeit möglich. 

  

Was:      5Rhythmen Sweat "Body Prayers"

Wann:    Sonntag 25. Februar l 12 bis 14 Uhr

Wo:        Tanzboden l Grundstr. 3 l 28205 Bremen - Steintor

Wieviel: 20 bis 23 Euro nach Selbsteinschätzung l ermäßigt 17 Euro

 

Wir freuen uns über deine Anmeldung. Gerne auch noch kurz vorher. 

Dann ruf am besten an oder schick eine Nachricht an 0171-1673467. 

 


  

***** Termine ***** Termine ***** Termine ***** 


Tanz, Ausdruck & Heilung

Tanz- und bewegungstherapeutische Gruppe für Frauen

 

Einstieg wieder ab 20. Februar 24

 

Frauengesundheit stärken mit Tanz,  Bewegung und kreativen Ausdruck. Sehnst du dich auch nach Bewegung, Lebendigkeit, Freude und Kontakt?

Nach achtsamer Begegnung im geschützten Rahmen einer Gruppe unter Frauen?

 

Sanfte Körperarbeit, Atem und Stille, kreativer Selbstausdruck und viel Raum für den eigenen Tanz unterstützen uns auf der Reise zu uns selbst, in unsere Kraft, Lebensfreude und Verbundenheit.

 

Wann:            Dienstag, 20. Februar 24 von 19 bis 20:30 Uhr

Wo:                "Seetang & Holz" l Findorffstr. 18 l 28215 Bremen - Bürgerweide

Wieviel:         Normalpreis 150,- / sozialermäßigt 125,- Euro

  Schnupperstunde am 20. Februar / 10,- Euro

 

Eine Teilnahme an der Gruppe ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich. 

 

Weitere Infos findest du hier:


"Entdecke Gott in den Augen eines Fremden,
den Himmel im Gebrochenen und Gewöhnlichen.
Verehre den Boden, auf dem du stehst.
Mache aus jedem Tag einen Tanz
mit Tränen in deinen Augen.
Während du das Göttliche in jedem Moment bewahrst,
betrachte das Absolute in allen Dingen als relativ
und lasse dich dafür verrückt nennen."

Jeff Foster